Drei
Brauereien
unter
einem Dach.

Das Frankenwälder Brauhaus

GEMEINSAM.
MITEINANDER. FÜREINANDER.

Drei Biermarken für den Landkreis Hof
und weit darüber hinaus.

Dass die Tradition der oberfränkischen Kommunbrauer bis heute aufrecht erhalten werden konnte, ist dem heutigen Geschäftsführer Walid Aziz zu verdanken. Denn mit der Übernahme der 3 Brauereien Bürgerbräu Naila (Umbenennung in Frankenwälder Bürgerbräu), Gottsmannsgrüner und Ahornberger Landbier entstand eine Allianz des Genusses, die noch bis heute erfolgreich besteht. Alle 3 Marken werden unter dem Dach des Frankenwälder Brauhauses geführt.

"Unsere Brauverfahren haben wir
nach alter Tradition und Rezeptur
behalten und tragen dazu bei
ein Stück Heimatgeschichte und
Tradition aufrecht zu erhalten."
WALID AZIZ, GESCHÄFTSFÜHRER

Lernen Sie unsere drei
oberfränkischen
Biermarken kennen:

1464 Frankenwälder
Bürgerbräu

Bereits im Jahre 1464 verlieh Markgraf Johann IV. die Braurechte an die Gemeinde Naila. Mit Übernahme der insolventen Bürgerbräu Naila GmbH im Jahr 2010 verlieh er der Braukultur im Landkreis neuen Mut. Angespornt vom Gedanken den Fortbestand des Nailaer Vermächtnisses zu sichern, kaufte er die Brauerei nicht nur, sondern leitete als ersten Schritt die notwendigen Sanierungen in die Wege. Die veraltete Abfüllanlage wurde durch eine moderne Maschine ersetzt und sorgt nun für den technischen Fortschritt in den Produktionshallen.

Gottsmannsgrüner

Doch bei dieser einen großen Veränderung sollte es 2010 nicht bleiben. Das Frankenwälder Brauhaus schloss eine Dienstleistungs-Partnerschaft mit der Regensburger Brauerei Bischofshof, welche Inhaber der Gottsmannsgrüner Braurechte ist. Ziel war es, die Marke aus dem Landkreis Hof von innen heraus zu stärken und vor Ort zu führen – nicht hunderte Kilometer entfernt. Seit diesem Zusammenschluss ist das Frankenwälder Brauhaus berechtigt die Produktion der Marke Gottsmannsgrüner Pils nach deren Rezeptur vorzunehmen und das Bier zu vertreiben. Die Synergieeffekte aus beiden Unternehmungen sind deutlich zu spüren und werden seit Übernahme stetig gepflegt und ausgebaut.

Ahornberger Landbier

Wie sagt man so schön: Aller guten Dinge sind drei. Im August 2012 übernahm Walid Aziz die Brauerei Ahornberger Landbier, welche nach langem Kampf im Vorjahr Insolvenz anmelden musste. Nun galt es den Betrieb nachhaltig zu stabilisieren und zukunftsweisend auszubauen. Einige Jahre später zeigt sich, dass sich auch diese Biermarke aus dem Landkreis Hof wieder gefestigt hat für unsere Kunden nicht wegzudenken ist!